News

InnoTrans 2018

Besuchen Sie uns auf der InnoTrans 2018 vom 18. bis 21. September 2018 in Berlin!

 

Weitere Informationen: hier

 

 

Dresdner Verkehrsbetriebe AG mit Rückspiegelsystem der AVI Systems

Seit Januar 2016 ist ein Straßen-bahnfahrzeug der Dresdner Verkehrsbetriebe AG mit unserem Echtzeit-Rückspiegelsystem RailEye ausgestattet.

 

Weitere Informationen: hier

 

 

Echtzeit-Rückspiegelsystem RailEye

Beispiellösung für ein Echtzeit-Rückspiegelsystem
raileye-monitor-splitbild.pngraileye-monitor-splitbild.png
Beschreibung

Das Echtzeit-Rückspiegelsystem RailEye kann sowohl als klassisches Rückspiegelsystem als auch als Türüberwachungssystem eingesetzt werden.


Die Bilder werden praktisch verzögerungsfrei in Echtzeit angezeigt. Somit erfüllt das Rückspiegelsystem RailEye die Standards für sicherheitskritische Anwendungen, welche die maximale Latenzzeit für CCTV-Systeme zur Steuerung und Überwachung von Schienenfahrzeugen vorgibt.


Der Videolink ermöglicht eine intelligente Verarbeitung der Fahrzeugsignale (z. B. Türfreigabe, Fahrtrichtung, Geschwindigkeit), um selbsttätig in gewünschter Art und Weise die Darstellung auf dem Monitor zu ändern (z. B. als Vollbild oder Multikanalanzeige wie Split- oder Quadbild).


Fahrzeugseitig wird nur der intelligente Videolink mit Spannung versorgt, welcher Monitore und Kameras mitbetreibt. Durch den Einsatz von Videozweidraht ist nur ein vieradriges Kabel für Video- und Spannungsversorgung nötig. Dank des geringen Montage- und Verkabelungsaufwands ist das Echtzeit-Rückspiegelsystem RailEye nicht nur für Neufahrzeuge, sondern auch für Nachrüstungen geeignet.

 

 

Normen

Das Rückspiegelsystem RailEye erfüllt die Normen:

  • EN 50126 & EN 50129: Einstufung als SIL 1
  • EN 50155: Bahnnorm (Klimaprüfungen)
  • EN 50121-3-2: Elektromagnetische Verträglichkeit
  • EN 61373: Schwingungs- und Schockprüfungen
  • EN 45545: Brandnorm
  • CE